Sind Loosli und Ackermann Mörder?


Die aktuelle Diskussion in der Schweizer Tagespresse nimmt komische Formen an.

Jeder ist mE für sein eigenes Leben verantwortlich und insb dann, wenn es eigene Kinder gibt. Dann aus dieser Welt abzuhauen, ist einfach nur feig.

Logischerweise unterliegen die Manager einem enormen Druck, geben es nie zu, und spielen bis zum Ende die starken (Vorbilder). Insofern ist es gut, dass solche Schicksale den Männern zeigen, dass das alles nur Schein ist. Der Teilzeitmann setzt ja genau dort auf und vermittelt WERTE.

Den schwarzen Peter auf zu harte Chefs zu werfen, ist mE jedoch massiv verwerflich. Jeder hat die Wahl. Jederzeit.

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: